zek Kommunal - Ausgabe 2 - 2018

of 52

Please download to get full document.

View again

All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
PDF
52 pages
0 downs
24 views
Share
Description
JUNI 2018Verlagspostamt: 4820 Bad Ischl . P.b.b. „03Z035382 M“ – 14. JahrgangFachmagazin für Zukunftsenergie & KommunaltechnikKOMMUNAL kahlbacher.com100 %…
Transcript
JUNI 2018Verlagspostamt: 4820 Bad Ischl . P.b.b. „03Z035382 M“ – 14. JahrgangFachmagazin für Zukunftsenergie & KommunaltechnikKOMMUNAL kahlbacher.com100 % - Made inReinigungstechnik · KommunaltechnikErleben Sie Hako live! Nürnberg, 12. – 15.09.2018 Halle 9, Stand 211Kurz und gut Sauber und optimal gepflegt: So mag auch die Stadt ihre Grünflächen. Und verlässt sich dabei auf die große Flexibilität der Citymaster. Die lassen sich schnell und einfach für jede Aufgabe rüsten: mit Mäh-Saug-Kombination und Vakuum-Saugsystem für höchste Leistung und Verdichtung im Behälter, Mittenabsaugung für randnahes Arbeiten, Anbaurasen- und Heckauswurfmäher für große Flächen sowie Schlegelmäher für weniger genutzte Wege –17- 013 3 - C M125 0 p l u s -11- Dinklusive passender Serviceleistungen. Hako – Multifunktionalität ohne Kompromisse.Citymaster 600Citymaster 1250plusCitymaster 1600Ihre Vertriebs- und Service-Partner in: Hako GmbH · Hamburger Str. 209 23843 Bad Oldesloe Telefon: +49 4531 806 0 www.hako.com180273-170133-HAKO-AZ-D-A4 CM1250plus-3xMaehen-unten ZEK2 Messe-GB 180525.indd 1Stangl Reinigungstechnik GmbH · Gewerbegebiet Süd 1 · 5204 Strasswalchen Telefon: +43 6215 / 8900-0 · www.kommunalmaschinen.at Hako Schweiz AG · Zeughausstrasse 21 6210 Sursee Telefon: +41 41 925 26 26 · www.hako.ch25.05.18 14:47KOMMUNALZur SacheSCHNEE ADÉ! Dieses Jahr fällt der Frühling aus – so lautete wohl der Beschluss von Mutter Natur, wenn man sich die Temperaturkurve seit April ansieht. Die schon zeitigen sommerlichen Temperaturen lassen einen zweifeln, dass bis jetzt irgendwo ein Fleckchen Schnee am Straßenrand die Sonnenstrahlen überstehen hat können. Doch auf über 2.500 m Seehöhe muss sich die Sonne noch anstrengen, um jeglichen Schnee restlos zu tilgen: Die Großglockner Hochalpenstraße führt über das höchste Bergmassiv Österreichs und gibt dabei immer wieder den Blick auf den mit 3.798 m höchsten Berg des Landes frei. Kein Wunder, dass die 1935 eröffnete Passstraße von Beginn an ein Touristenmagnet war. Heute gehört sie zu den Top-3 der Sehenswürdigkeiten – und gilt als wohl imposanteste Kulisse, um Winterdienstlösungen zu präsentieren. Am Fuscher Törl konnte Steyr selbst Mitte Mai noch mit seinen Traktoren samt passendem Anbaugerät vorführen, wie effizientes Schneeräumen funktioniert. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie ab Seite 32. Auch die Schweizer Rothorn Bahn braucht leistungsstarke Unterstützung, um ihre Gleise wieder fit für den Touristenandrang zu machen – denn hier handelt es sich um eine der ältesten eidgenössischen Zahnradbahnen, die während der Fahrt mit einer spektakulären Aussicht auf die umliegende Bergwelt und den darunterliegenden See aufwartet. Doch bevor tausende Ausflügler die Waggons der Bahn besteigen, mussten bis zu zehn Meter hohe Schneewände entfernt werden. Wie die Winterdienstspezialisten die Gleise freibekommen, erfahren Sie ab Seite 14. Spätestens mit den letzten Passöffnungen darf sich der Winterdienst seine verdiente Sommerpause gönnen. Ein Kommunaldienst, der niemals pausiert, ist die Entsorgung. Eine Störung dieses Gemeindeservices würde große Probleme mit sich bringen. Allein in Österreich fallen jährlich rund 60 Millionen Tonnen Abfall an – und dieser will effizient entsorgt werden. Um diese enorme Menge an Müll strategisch sinnvoll der weiteren Verwertung zuzuführen, braucht es intelligente Systeme, die unter anderem die Routen der Müllabfuhr planen, um wertvolle Zeit zu sparen. Mehr dazu lesen Sie ab Seite 22. Weitere gelungene Lösungen für die Abfallproblematiken genauso wie alles zu den Themen Kommunaltechnik, Recycling sowie Wasser- und Abwassertechnik konnten die Besucher der Weltleitmesse IFAT vom 14. bis 18. Mai in München erfahren (mehr dazu ab Seite 29). Die kommenden Messe-Highlights setzen auf Grün: Die Messe öga in Koppigen (ab Seite 28) sowie die GaLaBau in Nürnberg (ab Seite 34) sind jeweils die größten Veranstaltungen der Grünen Branche in der Schweiz beziehungsweise in Deutschland. Bei den kommenden Veranstaltungen wünsche ich allen Besuchern einen gelungenen und erfolgreichen Aufenthalt – sowie allen Lesern der zek kommunal eine interessante Lektüre!IhrePATRICIA PFISTER Chefredakteurin Juni 201803KOMMUNAL14WINTERDIENSTInhalt16UNKRAUTBESEITIGUNG18WINTERDIENSTAktuellKommunaltechnik06 Interessantes & Wissenswertes14 Kahlbacher & Unimog räumen am Brienzer Rothorn die GleiseSHORT CUTS 16 Umweltfreundliche Wildkrautbekämpfung UNKRAUTBESEITIGUNG18 Vom Gartenbauer zum Winterdienst-Profi WINTERDIENST20 Vereinfachter Sommer- & Winterdienst dank Schnellwechselsystem22 Komplettlösung für die Abfallwirtschaft ENTSORGUNG24 Multifunktionalität als Lösung bei wachsenden Aufgabenfeldern KOMMUNALDIENST03 Editorial 04 Inhalt 06 Impressum04 Juni 201827 Rapid auf der öga: Kommunale Lösungen aus einer Hand KOMMUNALDIENSTKOMMUNALDIENSTVeranstaltungenWINTERDIENSTSTRASSENDIENST2428 Jubiläumsmesse öga: Schweizer Messe für die grüne Branche MESSE-VORSCHAU29 Digitalisierung und mehr Umweltbewusstsein: IFAT 2018 MESSE-NACHBERICH32 Traktor-Technik auf höchstem Niveau am Großglockner GERÄTE-PRÄSENTATION34 Messe GaLaBau geht in die nächste Runde MESSE-VORSCHAUGERÄTKOMMUNALInhaltGERÄTE-PRÄSENTATION32WASSERVERSORGUNG36ABWASSERWasserwirtschaftBiomasse36 Wasser 4.0: Neue Leitzentrale bei Wiener Wasser43 Wärme und Strom aus Holz für St. Margareten im RosentalWASSERVERSORGUNG38 Erste Hilfe bei Trinkwasserverschmutzung WASSERVERSORGUNG40 Abwasserleitungen in bis zu 45 Grad Gefälle ABWASSERENTSORGUNG40NAHWÄRME46Anzeigen zek Kommunal 2/2018NAHWÄRME44 Rundum-Erneuerung für 30 Jahre alte Biomasseanlage FERNWÄRME46 Wärme aus dem Container: Gemeinde heizt mit Kompaktlösung NAHWÄRMEKahlbacher U1Hako U2Zaugg U3Westa U4ASH 21Bosch Industriekessel 49Hargassner 09Herz/Binder 48 Low-NOx Heißwasserkessel für komplexes Fernwärmenetz FERNWÄRME50 Lückenschluss schafft größtes Naturwärmenetz Österreichs FERNWÄRME 45Holder 25GaLaBau 37Glock Ökoenergie 11Infeo 23öga 23Rapid 11Steyr 13Tiroler Rohre 42Verteilnetz Forum 11Vertriebsleitertagung Energie11Zimmermann 19www.zek.at Juni 201805KOMMUNALAKKUBETRIEBENE VIBRATIONSPLATTE FÜR EMISSIONSFREIES VERDICHTEN Die zero emission-Reihe von Wacker Neuson mit dem „e“ steht für null Emissionen, mehr Bedienkomfort und Leistung. Jetzt wird die Serie um eine weitere Lösung ergänzt, die vorwärtslaufende akkubetriebene Vibrationsplatte AP1850e. Neben klassischen Verdichtungsarbeiten von granularen Böden oder Asphalt und dem Einrütteln von Pflastersteinen, erleichtert sie auch Arbeiten im Innenraum und weiteren emissionssensiblen Bereichen wie im Graben und Verbau. Auch für den Einsatz in Wasserschutzgebieten eignet sich die akkubetriebene Platte, da hier keine Verbrennungsmotoren verwendet werden dürfen. Ein großer Vorteil der Akkuplatte ist ihr modulares Konzept. Bei dem verwendeten Akku und auch den Ladegeräten handelt es sich um die gleichen Module, wie sie auch in den Akkustampfern von Wacker Neuson eingesetzt werden. Das erhöht die Flexibilität und vor allem die Wirtschaftlichkeit. Der entladene Akku kann mit wenigen Handgriffen gegen einen geladenen ausgetauscht werden.06 Juni 2018Foto: WurzelratteImpressum HERAUSGEBERMag. Roland Gruber und Günter Seefried VERLAGGruber-Seefried-Zek Verlags OG Lindaustraße 10, 4820 Bad Ischl Tel. & Fax +43 (0)6247-84 726 office@zekmagazin.at www.zek.at ­­CHEFREDAKTIONPatricia Pfister, pp@zekmagazin.at Mobil +43 (0)664-214 06 14 MARKETINGIst der Bagger positioniert, lässt sich mit dem angebauten Rodungsmesser der komplette Wurzel­ stock entfernen. Der Bagger ist drehbar und sein beweglicher Arm ermöglicht es, Stubben und Wurzeln quer zum Bagger oder auch über Hindernisse oder Zäune hinweg zu roden.Günter Seefried, gs@zekmagazin.at Mobil +43 (0)664-3000 393 ANZEIGEN – PR-BERATUNGMario Kogler, BA, mk@zekmagazin.at Mobil+43 (0)664- 240 67 74 ORGANISATIONErika Gallent Mobil +43 (0)664-2426 222Foto: WurzelratteGESTALTUNGEin weiterer Pluspunkt der akkubetriebene Platte sind ihre niedrigen Betriebskosten: Typische Wartungsarbeiten konventioneller Modelle, beispielsweise am Vergaser, fallen hier nicht an. Gespart wird auch bei den Energiekosten – und zwar bis zu 70 Prozent.Gruber-Seefried-Zek Verlags OG Lindaustraße 10, 4820 Bad Ischl Tel. & Fax +43 (0)6247-84 726 office@zekmagazin.at www.zek.at DRUCKDruckerei Roser Mayrwiesstraße 23, 5300 Hallwang / Salzburg Telefon +43 (0)662-6617 37 VERLAGSPOSTAMTA-4820 Bad Ischl GRUNDLEGENDE RICHTLINIENzek Zukunftsenergie und Kommunaltechnik ist eine parteiunabhängige Fachzeitschrift für erneuerbare Energien und zukunftsorientierte Technologien sowie Management im kommunalen Bereich.Full-Scale-Installation eines Ultrawaves Hochleistungs-UltraschallsystemsABOPREISLärmarm mit voller Leistungsfähigkeit, Wendigkeit und Zuladung: Die Bucher CityCat 2020 ev.Foto: Wacker NeusonWURZELRATTE: ALTERNATIVE ZUR STUBBENFRÄSE An Ideen mangelte es Willi Zimmer vom Garten- und Landschaftsbaubetrieb „Alles im Grünen Bereich“ aus Nordkirchen und seinem Team nie, wenn es darum ging, Wurzelstöcke mit der Stubbenfräse auch dort zu entfernen, wo man nur schwer hinkommt, wie an Böschungen und aus Hochbeeten. Um die Fräse richtig zu positionieren, weil bspw. ein Stubben in einem höher gelegenen Beet zu beseitigen war, baute er mit seinem Team auch schon einmal extra eine Rampe. Dass sich Rodungen einfacher erledigen lassen als mit einer Fräse, zeigte ihm Hersteller Hartmut Neidlein bei einer Vorführung der ­Wurzelratte. Dabei handelt es sich um ein Bagger-­ ­ Anbauwerkzeug und hat den ausschließlichen Zweck Wurzeln einfach zu ­entfernen. Es stehen dabei fünf Größen zur Auswahl, die sich mittels eines Schnellwechseladapters an alle gängigen Bagger montieren lassen. Ein umständliches, mehrfaches Ausrichten und Platzieren oder das Bauen von Rampen, wie es früher zum Teil für die vergleichsweise unhandliche Stubbenfräse notwendig war, entfallen damit. Ist der Bagger einmal positioniert, lässt sich mit dem angebauten Rodungsmesser der komplette Wurzelstock entfernen. „Mit der Wurzelratte erreichen wir auch Stellen, an die wir früher gar nicht oder nur schwer herankamen, auch direkt entlang von Bordsteinen oder Steinmauern“, erklärt Zimmer die Vorteile. Darüber hinaus verursacht die Arbeit mit dem Rodungsmesser weniger Flurschäden.AktuellÖsterreich: Euro 63,00, Ausland: Euro 74,00 inklusive Mehrwertsteuer zek erscheint viermal im Jahr. Auflage: 12.000 StückDem Ehrenkodex des Österreichischen Presserates verpflichtetKOMMUNALAktuellSCHNEERÄUM-LÖSUNGEN VON WESTA Neben dem Komplettprogramm an Schneefräsen hat sich Westa mit Sonderanfertigungen einen Namen gemacht. So kommt es auch, dass kommunale Dienstleister und Praktiker mit Sonderwünschen an Westa herantreten. Denn dass die Produkte des Allgäuer Unternehmens mittlerweile weltweit im Einsatz sind, liegt nicht nur an der hohen Qualität der Produkte, sondern auch an der Flexibilität mit der auf Kundenwünsche eingegangen wird. Von der kleinsten Fräse, die mit 450 mm Walzendurchmesser am Mulag-Mähausleger sowie auf kleineren Schleppern von 16 bis 40 PS angebracht ist, bis zur gewaltigen Westa 1050 für Fahrzeuge bis 300 PS, werden unterschiedlichste Schneefrässchleuder-Typen für die diversen Trägerfahrzeuge produziert. Auch wenn sich meterhoch der Schnee an den Seitenfahrbahnen türmt, hat Westa eine Lösung parat: Die Auslegefräse kann gezielt gegen Schneewälle eingesetzt werden.Foto: Cargo FloorFoto: ball-bFoto:WBA In Dortmund wurde die GiftköderLösung von ball-b erfolgreich getestet.Foto: KärchcerAKKU-ARBEITSGERÄTE VON KÄRCHER: GRÖSSERE PRODUKTPALETTE, LÄNGERE LAUFZEIT Mit Laubbläser und Kettensäge hat Kärcher Anfang 2016 sein Portfolio um akkubetriebene Arbeitsgeräte erweitert, nun legt das Unternehmen nach: Freischneider und Heckenschere kamen zur Produktpalette hinzu. Der Akkurucksack macht durch seine lange Batterielaufzeit Akkuwechsel und Nachladen innerhalb einer Schicht überflüssig. Die Leistungsfähigkeit der Geräte wird durch die Lithium-Ionen-Batterien mit 50 Volt-Technologie gesteigert. Alltägliche Instandhaltungsarbeiten sind dank hoher Anwenderfreundlichkeit für Kommunen leicht zu erledigen. Die Vorteile von akkubetriebenen Arbeitsgeräten gegenüber solchen mit Benzinbetrieb liegen auf der Hand: Die Lärmbelästigung reduziert sich um bis zu 50 Prozent, für ermüdungsfreies Arbeiten sorgen bis zu 80 Prozent weniger Vibrationen.Sobald der Wärmekollektor-Montage im neuen Belebungsbecken des Klärwerks „Niederalteich“ bei Hengersberg /Deggendorf abgeschlossen ist, wird es dauerhaft befüllt.Foto: Glock ÖkoenergieBISHERIGE RATTENBEKÄMPFUNG WIRD ILLEGAL: NEUARTIGE KÖDERSCHUTZBOX Neue Gesetze zwingen Städte und Gemeinden zu neuen Maßnahmen bei der Rattenbekämpfung. Betreiber müssen nunmehr sicherstellen, dass die eingesetzten Giftstoffe nicht in den Wasserkreislauf gelangen – sonst drohen ernste Konsequenzen. Auf der IFAT in München hat das Nürnberger Unternehmen ball-b nun eine patentierte Lösung vorgestellt, die selbst bei Hochwasser dafür sorgt, dass es zu keinem Kontakt zwischen Wasser und Giftköder kommt. Steigt der Wasserpegel am Einsatzort, verhindert eine Rückstauplatte, dass Wasser in die Köderschutzbox eindringen kann. Geht das Wasser wieder zurück, öffnet sich die Box wieder. Da die einzelnen Köderschutzboxen unter anderem mit Bewegungssensoren ausgestattet sind und per Funk mit dem Lesegerät kommunizieren, lassen sich für die Rattenbekämpfung wichtige Daten erheben, ohne dass Schachtöffnungen notwendig sind.Auf Foren und Kongresse liegt das Haupt- von Cargo Floor weist eine so niedrige BauDas Schubboden-System augenmerk der höhe Messeauf, CEBdass in Karlsruhe. Fahrzeuge problemlos zum Entladen einfahren können.Auch in puncto Anwenderfreundlichkeit sind die handlichen, leichten Geräte durchdacht. Die Heckenschere mit 65 cm Schnittlänge und einer Schnittkapazität von 33 mm schneidet selbst Äste von Bäumen und größere Hecken. Schneewälle können die Sicht der Autofahrer während der Fahrt erheblich einschränken. Mit der Auslegefräse von Westa können diese gezielt entfernt werden.Foto: WestaINTELLIGENTES SCHUBBODEN-SYSTEM FÜR RASCHES ENTLADEN Entworfen, um mittels eines beweglichen Bodens Transporte schnell, sicher und effizient verlaufen zu lassen: das Schubboden-System von Cargo Floor. Anstatt lästige, zeitaufwändige und manchmal gefährliche „Hebe und Trage“-Methoden ermöglicht die Technologie, dass mittels Aufliegerboden verschiedenste Transportgüter in wenigen Minuten an seinem Bestimmungsort Be- und Entladen werden. In erster Linie eignet es sich hervorragend zum Entladen unterschiedlichster Schüttgüter – beispielsweise Hackgut für Biomasseheizanlagen –, die normalerweise von oben beladen und vom Schubboden-System horizontal über die Rückseite entladen werden. Das System wird hydraulisch angetrieben und mechanisch durch inwendige Ventile, sodass Witterungseinflüsse und Verschmutzungen keinen Einfluss auf die Wirkung und Leistung des Systems haben. Die Lösung punktet unter anderem mit ihrer extrem niedrigen Bodenhöhe, Einfahrten mit Lkws sind möglich. Juni 201807KOMMUNALAktuell DAIMLER AG MIT KOMMUNALEN MOBILITÄTSLÖSUNGEN AUF DER IFAT 2018 Auch auf der diesjährigen Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfallund Rohstoffwirtschaft IFAT war die Daimler AG mit einer breiten Fahrzeugpalette vertreten. Vom 14. bis zum 18. Mai waren auf dem Messestand fast alle Modellreihen von Mercedes-Benz und Fuso mit branchenspezifischen Aufbauten zu sehen. Außer den technologischen Neuheiten konnten die Fachbesucher erstmals innovative Mobilitätslösungen am Beispiel des neuen Sprinter der dritten Generation kennenlernen. Modernste Vernetzungsoptionen und die Dienste von Mercedes PRO connect bilden die Basis für das effektive Management zahlreicher Logistik- und Transportanforderungen auch im Fuhrpark der kommunalen und privaten Dienstleister. Zu den Exponaten gehörten unter anderem ein Atego 1524 als Kehrmaschine von Bucher, ein Antos 1840 als Absetzkipper von Meiller sowie ein Econic NGT 2630 mit Variopress-Aufbau von Faun.Foto:WBAFoto: LindnerFoto: Daimler AGAuf dem Forenneuen und Kongresse liegt das HauptMit Sprinter der dritten augenmerk bietet der Messe CEB in Karlsruhe. Generation die Daimler AG erstmals ein Gesamtkonzept mit bewährten Fahrzeugtugenden und innovativen Mercedes PRO connect Dienste für den kommunalen Fuhrpark.Sobald der Wärmekollektor-Montage im neuen Belebungsbecken des Klärwerks „Niederalteich“ bei Hengersberg /Deggendorf abgeschlossen ist, wird es dauerhaft befüllt.Foto:LiebherrLindner eröffnet neue Dependance in Frankreich.Foto: Wien Energie/APA-FotoserviceOld but gold: Auch die Oldtimer unter den Nutzfahrzeugen durften bei der Liebherr Roadshow beim Befahren von Schottergruben ihre Leistungskraft beweisen.V.l.n.r.: Michael Strebl, Geschäftsführer Wien Energie und Michael-Viktor Fischer, Geschäftsführer SMATRICS08 Juni 2018NEUER LINDNER-STANDORT IN BLOTZHEIM Der Tiroler Traktoren- und Transporterhersteller Lindner hat Anfang 2018 seinen neuen Frankreich-Standort eröffnet. Vom strategisch gut gelegenen elsässischen Ort Blotzheim aus will das Familienunternehmen die Kunden in Frankreich, im Südwesten Deutschlands und im Westen der Schweiz noch besser betreuen. Ab sofort haben die Kunden des Tiroler Traktorenherstellers die Möglichkeit, die stufenlosen Lindner-Maschinen Lintrac 90 und 110 sowie den Unitrac 112 LDrive auch in der französichen Dependance Probe zu fahren. Diese Möglichkeit bietet sich außerdem auch bei der letzten Station der LDrive Roadshow von Lindner. Vom 28. Juni bis 1. Juli kann sich während des Wieselburger Volksfests jeder Interessierte von der einfachen Bedienung der Fahrzeuge überzeugen. LIEBHERR ROADSHOW 2018 – MEHR ALS 5.500 BESUCHER Eine der größten österreichischen Veranstaltungen der Baubranche, die Liebherr Road­show, fand am 27. April ihren Abschluss im niederösterreichischen Markgrafneusiedl. Liebherr, Mercedes-Benz und Pappas gingen zum fünften Mal eine Partnerschaft ein und präsentieren bei der Veranstaltungsreihe ihre gesamte Baufahrzeugpalette. Von der neuen X-Klasse, über die Unimog Baureihen bis zum den Lkw-Modellen für die Baubranche Atego, Arocs und Actros sowie den Fuso Canter 4x4. Bei vier Terminen konnten diese in überdimensionalen „Sandkisten“ quer durch Österreich umfangreich getestet werden. Die Test­strecken in den Kies- und Schottergruben waren realen Bedingungen nachempfunden: Gefälle, Steigungen, unterschiedlichste Bodenbeschaffenheit und Wasserdurchfahrten verlangten den Fahrern und Fahrzeugen alles ab. Vor Ort standen den insgesamt 5.500 Besuchern rund 30 Mercedes-­ Benz Nutzfahrzeuge zum ausgiebigen Testen zur Verfügung. ERSTE 350KW ULTRA-SCHNELLLADESTATION ÖSTERREICHS Ende Mai wurde der erste Ultra-Schnellladestandort für Elektroautos in Österreich eröffnet. Das Gemeinschaftsprojekt des Elektromobilitätspioniers SMATRICS und Wien Energie mit vier Hochleistungsladestationen (HPC) am „Verteilerkreis“ in Wien-Favoriten definiert Alltagstauglichkeit von E-Autos völlig neu. Mit bis zu 350 kW Ladeleistung können Kundinnen und Kunden von SMATRICS bzw. Wien Energie künftig innerhalb von fünf Minuten bis zu 100 km laden. „Neben dem rasch voranschreitenden Ausbau des flächendeckenden, öffentlichen Ladenetzes in Wien, ist diese Ultra-Schnellladestation ein weiterer wichtiger Schritt für die Elektromobilität in unserer Stadt“, so Ulli Sima Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke. Der HPC-Standort, der im Rahmen des europäischen Förderprojekts ultra-E von SMATRICS errichtet und betrieben wird, hat vier Ladepunkte und setzt auf den europäischen Stecker-Standard CCS.KOMMUNALAktuellFoto: Intercleankonnte sichv.l.n.r: über den Amsterdam Innovation Bei der offiziellen BekanntgabeKärcher des Firmenumzugs Andreas Vorig (Vorsitzender Award für seinen KIRA B50 freuen. der Geschäftsführung Holder), Christian Mayer Reinigungsroboter (technischer Geschäftsführer Holder, Alexander Kreher (Finanz- und Wirtschaftsbürgermeister Reutlingen), Bernd Haug (Bürgerme
Related Search
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks
SAVE OUR EARTH

We need your sign to support Project to invent "SMART AND CONTROLLABLE REFLECTIVE BALLOONS" to cover the Sun and Save Our Earth.

More details...

Sign Now!

We are very appreciated for your Prompt Action!

x